Wenn Sie diese Seite mit einem Screenreader betrachten, empfehlen wir Ihnen JavaScript zu deaktivieren, um einen einfacheren und besseren Zugang zu unseren Inhalten zu bekommen.

Betreuungswerk der Post, Postbank und Telekom Betreuungswerk - Post Postbank Telekom

AA+
Für die bestmögliche Schriftvergößerung verwenden Sie die Tastenkombination [strg/cmd] [ + ]

Tanztherapie-Seminar 2021 in Inzell – war das eine tolle Woche

Lange musste wir bangen, ob und unter welchen Bedingungen das Tanztherpie-Seminar in Inzell dieses Jahr stattfinden kann.

Elana Mannheim, Seminarleiterin

Elana Mannheim, Seminarleiterin

Es hat geklappt - und zwar gut. Helga Hoffmann, eine der Teilnehmerinnen, lässt uns an der Woche teilhaben und berichtet:

ANKUNFT

Zehn gutgelaunte Damen trafen bei strahlendem Sonnenschein in Inzell ein. Das Abendessen konnte auf der Dachterrasse eingenommen werden; wir hatten sie am Anreisetag ganz für uns alleine und konnten daher laut und offen miteinander kommunizieren. Das war ein gelungener Einstieg in eine rundum gelungene Frauenwoche, in der wir uns u.a. lukullisch sehr gut versorgt fühlten. Ja, diese Dachterrasse: sie war uns "Tanzmädels" für sechs Tage zum gemeinsamen Wohnzimmer geworden und wir nahmen den einen oder anderen Gast unterhaltend in den Abend mit.

VORMITTAGS stand Therapiearbeit an

Der Busfahrer Christian chauffierte täglich zwischen der ErholungsWerk-Anlage und dem Touristbüro hin und her. Als Therapieraum durfte unsere Truppe einen gemeindeeigenen Veranstaltungssaal nutzen, der auch bei Außentemperaturen von um 30 Grad Celsius herum stets Kühle bot. Corona setzte allerdings enge Grenzen, was das Tanztemperament und die sonst üblicherweise angebotenen Inhalte anging.Unsere Gruppe war erfreulicherweise sehr homogen; wir fanden schnell eine gemeinsame Basis und haben zum Schluss ein herausragendes Ergebnis erarbeitet, obwohl das nicht Ziel dieser Woche gewesen war.

Die NACHMITTAGE verbrachte niemand allein

In Kleingruppen wurden Inzell mit seinem Bade-Kur-Kneipp-Soccer-Park und die umliegenden Orte erkundet, die Eisdielen, Cafes getestet und mehrere kleine Läden – nach dem Lockdown besonders genussvoll – durchstöbert. Es bestand die Möglichkeit, mit Frau Mannheim ein Einzelgespräch zu verabreden. Unser Bergfest gestaltete sich in der Fahrt über den Chiemsee mit Aufenthalt auf der Fraueninsel.

Am ABEND

Der Abend gehörte dann jeweils dem vorzüglichen Menü und einem nachfolgenden Spaziergang im herrlichen Heuduft. Der Abschlussabend wurde durch die vier Tore der deutschen Mannschaft gekrönt; coronakonform erlebten wir das Spiel räumlich getrennt, bei geöffneten Türen aber akustisch gemeinsam.

Der HAUSFREUND

Und einen Hausfreund teilten wir Damen auch  ein Kuckuck hatte für einige Tage direkt vor den Apartments Quartier genommen.

2022?

Wir alle warten sehnsüchtig auf den Startschuss für die Anmeldungen zur Teilnahme im Jahre 2022!

Elana Mannheim hat uns glaubhaft versichert, noch nicht an Ruhestand zu denken. Sie würde uns auch im kommenden Jahr therapeutisch-tänzerisch kompetent durch die FrauenAuszeiten führen wollen.

 

Den Artikel als pdf finden Sie hier.