Wenn Sie diese Seite mit einem Screenreader betrachten, empfehlen wir Ihnen JavaScript zu deaktivieren, um einen einfacheren und besseren Zugang zu unseren Inhalten zu bekommen.

Betreuungswerk der Post, Postbank und Telekom Betreuungswerk - Post Postbank Telekom

125 Jahre Betreuungswerk

©BECKERLACOUR
Andreas Hermes, Detlef Lemanczik, Carola Köskemeier, Jens Spahn, Andrea Kocsis, Dr. Thomas Kremer, Ralf Stemmer und Moderator Peter Gorges (von links)
©BECKERLACOUR
Andreas Hermes, Detlef Lemanczik, Carola Köskemeier, Jens Spahn, Andrea Kocsis, Dr. Thomas Kremer, Ralf Stemmer und Moderator Peter Gorges (von links)

Festakt läutet Jubiläumsjahr ein

Das Betreuungswerk Post Postbank Telekom feiert in diesem Jahr sein 125-jähriges Jubiläum. Das Jubiläumsjahr wurde mit einem Festakt in der Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland am 5. Mai 2017 in Bonn eingeläutet.  

Zum Festakt kamen als Ehrengäste hochrangige Vertreter aus Politik und Wirtschaft. Unter anderen nahmen der Parlamentarische Staatssekretär des Bundesministers der Finanzen, Jens Spahn, der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Post AG, Dr. Frank Appel, Ralf Stemmer, Mitglied des Vorstands der Deutschen Postbank AG, Dr. Thomas Kremer, Mitglied des Vorstands der Deutschen Telekom AG sowie Andrea Kocsis – stellvertretende Vorsitzende der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) an der Veranstaltung teil.

Weitere Informationen zum Festakt finden Sie im Pressebericht.

 


Jubiläumsfilm

 

Jubiläums-Sonderstempel

Ein besonderer Anlass hat auch etwas Besonderes verdient – den Sonderstempel 125 Jahre Betreuungswerk. Ihre Stempelwünsche werden in der Zeit vom 18. September bis zum 15. Oktober erfüllt. Richten Sie diese bitte an:
Deutsche Post AG, Sonderstempelstelle Weiden, 92627 Weiden.         
Der Sonderstempel wird in der Ausgabe Nummer 18 des Informationsheftes „Stempel & Informationen“ der Deutschen Post Philatelie veröffentlicht. Diese Ausgabe erscheint am 28. August 2017. 


Betreuungswerk Post Postbank Telekom feiert 125-jähriges Jubiläum 

Am 14. Mai 1892 wurde die Stiftung „Töchterhort“, das heutige Betreuungswerk gegründet. Ziel war es, erwerbslose Töchter verstorbener „Reichs-Post- und Telegraphenbeamten“ im Falle der Hilfsbedürftigkeit zu unterstützen. Postdirektor Rudolph Meyer initiierte eine erste Spendenaktion, die den Grundstock der heutigen Stiftung bildete. 

Weiter


125 Jahre Betreuungswerk – Historie

Weiter